Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/v078879/nashville/wordpress/wp-includes/functions-formatting.php on line 76

Dafür ziehen wir jetzt nach Hillside! YEAH!
Was soviel heisst wie: Wohnungen mit zwei Einzelzimmer und Küche sowie Lobby fürs ganze Haus. Und das Beste: zum gleichen Preis wie das Zimmer hier!
Einziger Nachteil: man muss halt knapp 10 Minuten gehen, aber das sind wir ja schon von Degg gewohnt.

Ihr fragt euch nun sicherlich ja wie??? Naja, da muss ich Rainer mal ein Lob aussprechen. Der hat das nämlich mit Tim Stewart ausdiskutiert. Das Hauptproblem war, dass hier lauter Freshman im Wohnheim sind, also lauter 18jährige, wobei Rainers Roommate eher wie 16 daherkommt, der auch noch immer früh ins Bett geht. An “Arbeiten” bis spät in die Nacht ist dabei also nicht zu denken. Ich hatte das Problem mit Chris nicht weil entweder er schon im Bett war und einen Schlaf wie ein Walroß hat oder ich, durch JetLag und Verdauung (siehe gestern) geschwächt, schon früh seelig an der Matraze horchte.

Waren dann gleich mal unten, um die Location auszuchecken, und was konnten wir feststellen? Fast nagelneue Einzelhäuser mit zwei Stockwerken, schätzungsweise 4 - 8 personen pro Stockwerk (also 2-4 Wohnungen) und daher schätzungsweise 8 Leute, die sich Wohnzimmer und Küche teilen (vielleicht haben wir auch pro Wohnung ne Küche, sehen wir morgen…was für ein Luxus!). Das lässt uns nun bei folgendem Problem: IRGENDJEMAND MUSS UNS KILOWEISE MAGGI FIX PACKERL RÜBERSCHICKEN! Und ne Pfanne muss her…

Desweiteren wollten wir uns heut noch einen fahrbaren Untersatz besorgen. Nein, kein Auto…eigentlich nur zwei Bikes zum nach Downtown radeln. Rainer hatte sich nen Tip besorgt, wo man gebrauchte Räder kaufen kann. So sind wir denn dann mal losgezogen, mobil zu werden.

Pustekuchen! In unserer europäischen Naivität und Ordentlichkeit dachten wir, das wäre ein anständiges Radgeschäft, wo es auch second hand gibt. Aber nein, das war ein second hand laden, wo es hauptsächlich Klamotten und jeden anderen Schrott gab, unter anderem auch zwei leicht bis stark verrostete Bikes. Diese wollten sie uns dann für $19.99 andrehen. Nun hatten wir die Wahl: nochmal 40 (in Worten “vierzig”!) Minuten zurücklatschen, bei lecker schwülem Sonnenschein ohne nen Millimeter Schatten, oder diese pedalbetriebenen Seelenverkäufer erwerben und damit (natürlich ohne Luft) von Dannen zu ziehen. Wir entschieden uns für Letzteres, um beim Heimweg sehnsüchtig an unzähligen Autogeschäften vorbeizuschlendern (ein paar Bilder in der Galerie). Der billigste Kübel wäre ein Ford Mondeo mit häßlicher Farbe gewesen für knappe $2900. Nun ja, vielleicht kriegen wir ja noch irgendwo nen rostigen Reiskübel mit Motor, der erst nach unserer Abreise seine Blechseele aushaucht. Zu allem Überfluss kamen uns noch unsere RA (Resident Assistents = Wohnheimsprecher und Wahrer des Alkoholverbots) im Auto entgegen, wobei Nate wild winkend fast aus der Heckklappe des Combis fiel…vergönnt wärs ihm gewesen, für den Tip mit dem Bike ;P

Grad eben hatten sie noch ein Feuerwerk angesteckt, das denen unserer heimischen Volksfeste in nichts nachsteht. Scheint wohl wegen der Festlichkeiten zum 4000sten Studenten in Belmont gewesen zu sein, der erst in 2007 erwartet worden wär.

Ansonsten…najo, hatte heut meine zwei restlichen Kurse. Einer davon Intro to Media Technology. Bis ich den scheiss Raum gefunden hatte, das dauerte!!! Durch den ganzen Campus geirrt, Leute gefragt (natürlich hauptsächlich die hübschen Mädels…nur Spaß ;P), und einen Dozenten. Der war auch neu und hat mich ins Sekretariat des Oberchefs gebracht, wo die Sekretärin mir äußerst hilfsbereit zur Seite gestanden hat. Und sie sah irgendwie so aus wie Mom von den Golden Girls ^^

Weiter zum Kurs: war natürlich zu spät, aber der Kursraum sieht kewl aus. Leider keine Apple (siehe Galerie), aber wurst. Nachher mit dem Prof gelabert, und natürlich meine Ausbildung angegeben, worauf er meinte, dass ich wahrscheinlich mehr weiß als er :P . Immerhin umfasst der Kurs mehrere Assignments wie Webseite mit Dreamweaver, Brochüre entwerfen und Video drehen/schneiden…woher kenn ich das bloß schon alles? Gut, ich brauch den Kurs um meine Kredits vollzukriegen weil alles andere so scheisse liegt, warum dann nicht ein bisserl rumposen.
Der zweite Kurs is eher unsinnig für mich, weil er nur was bringt für Leute, die später mal in Amiland journalistisch tätig sein wollen. Sprich: Wie schreib ich richtig, was kürz ich wie ab und auf was muss ich aufpassen…hier ist das alles extra genormt. Komisch eigentlich, wo in den Medien eh keine Information drin steht (wie böse Zungen behaupten). Eigentlich sollten sie hier lieber mal Pfandflaschen einführen, ihre Riesenlöcher in den Straßen stopfen und lernen anständige Häuser zu bauen. Nur meine Meinung.
Also wird dieser Kurs wohl flach fallen.

Was gestern noch los war: Hall meeting, das heißt das ganze Stockwerk kommt zusammen und es gibt erstmal Anschiss von den RAs, was man darf und was nicht. Unter anderem keine Kerzen oder ähnliches auf’m Zimmer, was die ganze alte Hütte abfackeln könnte. Auch kein Rumhängen an den Rohren für die Brandlöschanlage, weil bei Brechen derselben und anschließender Überflutung derjenige sonst nicht angezeigt, sondern von 125 Mitbewohnern in den Arsch getreten wird. Natürlich auch keine Mädels, Alk oder ähnliches unchristliche Zeug auf den Zimmern. Gut, Mädels dürfen rein, müssen aber ihre ID unten abgeben und bis spätesten 23 Uhr das Gebäude verlassen. Die RAs schreiben echt die Zimmernummer und den Namen des Gastgebers auf! Was noch? Bei den Duschen hängen Schilder, die einem die körperliche Eigenliebe auf eben jenen verbieten (Bilder kommen noch in der Galerie). Statt dessen soll man mit seinem Roommate eine “me-time” vereinbaren, oder einfach ne Socke draußen an die Türklinke hängen…damit es auch der ganze Stock weiß, dass man sich einen schubbert!! Mitch, der Oberguru aufm Gang hat das alles ganz locker rübergebracht, war recht lustig das Ganze…besonders wenn man namentlich als der einzige aufm Gang erwähnt wird, dem der Alkoholkonsum gesetzlich erlaubt ist (aber trotzdem nicht aufm gesamten Campus)

Najo, ansonsten juckt mir immer noch der fiese Stich von nem gemeinen amerikanischen Insekt, aber zumindest is die Schwellung weg. Bin wohl noch nicht abgehärtet genug. Immer noch besser als Rainer, dem schon ne kleine Cockroach über die Lippen gehuscht ist, es lebe Pembroke Hall!