Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/v078879/nashville/wordpress/wp-includes/functions-formatting.php on line 76

Hm…ok wie gehts weiter??

ah ja…Mafiosas am Dienstag fiel dann natürlich auch aus…blah. Also hab ichs mir verkniffen um der Gesundheit willen.

Dafür war ich Mittwoch wieder im German House und konnte dessen Insassen zu ein paar weiteren Folgen Buffy überreden…*suuuuuuuucht*, nachdem ich erstmal wieder NICHT Lost mitgekuckt habe. Bringt eh nix, weil ich null auf dem Laufenden bin und ned mal die erste Staffel gesehen hab…ich bin also sozusagen LOOOOOOOOOOOOOOOOOST.
Richard war wieder von deinem Trip nach NY zurück und kam auch prompt vorbei um den nächsten Termin zum gemeintschaftlichen Betrinken auszudiskutieren. Wir einigten uns dann auf Donnerstag Abend, hehe.

Nachdem ich mich Donnerstag morgen mit sämtlicher mir zur Verfügung stehender Willenskraft (dank knappem Wahlergebnis von 0,51 zu 0,49 Stimmen, bei Wahlbeteiligung 1, also nur mir allein) dazu überreden konnte, doch aufzustehen und in Drawing I zu gehen musste ich erschüttert feststellen, dass kein Schwein (naja, ein Mädel war noch da) da war. Rückenprobleme oder was die Dozentin hat, und natürlich nix per mail geschrieben und ich nix mitgekriegt, da krank am Dienstag. Also konnte ich glorreich meine Color Swatches beenden und mich dabei blendend mit Dan, dem Dozenten, unterhalten.

Fotokurs war langweilig, und der Colortheory course hatte sich ja am morgen schon erledigt.
Abends dann ins Gabana, das erst vor knapp 1 Monat aufgemacht hat. Sehr kewler Laden, die können fast alle außenliegenden Wände hochfahren, so wie große Rolltore. Wäre sicher sehr nett dort im Sommer, aber mittlerweile gibts doch schon fies kalte Temperaturen um die 10 grad oder drunter. Frost wird diese Woche erwartet. Richard war ordentlich Hacke und Maria, die Kolumbianerin ausm Koreahaus (macht das Sinn?) hat sich zum Klettern angemeldet für Freitag.

Freitag dann wie gesagt Klettern mit Maria. Chris (der dort betreut) wundert sich jedesmal wieder, wen ich alles zum Klettern mitbringe…nur Mädels :P . Sie hat sich fürs erste mal garnicht dumm angestellt. Gleich beim ersten mal den Knoten selbst gebunden (was bei den restlichen Leuten denen ichs gezeigt hab ned immer selbstverständlich war :P ) und insgesamt viermal die ganze Wand hoch, obwohl sie bei jedem zweiten Schritt mit spanischem Akzent gejammert hat “It’s too difficult”! Und nicht dass jemand auf dumme Gedanken kommt: Maria is 32, verheiratet und hat 2 Kinder :P . Aber sie is recht froh um mich alten Sack, weil der Rest ihrer Mitbewohner ist max 22 und Koreanisch mit eher bescheidenem Englisch. Wenn das mal kein Lob ist!

Abends war ein Thanksgiving Dinner, das ehemalige Studenten von Belmont für die International Students organisiert hatten. Dazu mussten wir in eine recht nette Wohnsiedlung fahren, wo jemand sein recht ansehnliches Haus zur Verfügung stellte. Und das Essen war umsonst! Nach ein paar kleinen Gesellschaftsspielchen war der Abend dann doch relativ früh zu Ende und ein Buffy Chillout folgte *SUUUUUUUCHT*

Samstag Abend war Country Showcase im Curb Event Center, also quasi dem Stadion von Belmont. Der Showcase ist ca. einmal im Monat mit wechselndem Schwerpunkt. Ne riesen Bühne wurde aufgebaut mit Lightshow und allen Spiränzchen, auf der dann Studenten von Belmont inkl. Band performen durften. Insgesamt hatten sich 60 Leute beworben, aber nur vier durften jeweils drei Lieder zum Besten geben. Da waren schon ein paar Perlen dabei, die brav auf Chip gebannt wurden (bewegt und unbewegt)

Danach gings nochmal auf ins On The Rocks, wo Chu Hee dann so besoffen war, dass wir sie um halb 2 heimbringen mussten…diese Koreaner!

Nachdem Kie an dem Tag ausgezogen war kam eine Neue dazu: Sharon. Spricht nicht mal so schlecht englisch und war scheinbar auch grade in Partystimmung

Sonntag war ich dann “kurz” im Korea Haus, wo Angie Maria und mich zwang, einen eher grottigen Film anzuschauen. Naja, er war erträglich für mich, Maria fand ihn schrecklich, wie sie mir nachher sagte ^^. Wir konnten auch ned eher weg zum Klettern, weil in Belmont Stromausfall war…argh. Wie sich dann aber herausstellte war das nur in einem Raum in Belmont, und Angie hat ihre Aussage berichtigt. Also wir ab zum Klettern und Maria hat gleich ihre Klettereinweisung gekriegt. Heute macht sie den Test und kann mich dann Sichern. Dann brauch ich ned dauernd auf die Leute von Belmont warten.

Beim Heimweg war dann das elende CurbCafé auch schon zu, und von Hunger geplagt musste ich zwangsläufig zum Thaimarket, mir da was rauslassen. Als ich mich dann gierig auf meinen Teller starrend ans essen machen wollte merkte ich, dass rechts neben mir jemand sehr Bekanntes saß. Musste ihn natürlich erstmal fragen, ob er denn jemals in Deutschland Englisch unterrichtet hatte. Genauer gesagt hat er das sogar in Regensburg…jo….Es war der Kurtzweil Tim!!!! Mein Dozent in Regensburg im GLC II, im zweiten Semester Anglistik. Einer der coolsten Dozenten dort und auch der einzige, mit dem wir am Semesterende ne Kneipentour bis 5 Uhr morgens unternommen hatten, die dann allerdings jäh durch ein noch nicht offenes Dombrowski beendet wurde…ohne Weißwurstfrühstück…argh.
Er ist des öfteren beim German Stammtisch der Uni (nur Kaffee im Bongo Java…no beer) und kennt auch Sarah. Was ein Zufall!!! Wär der Stromausfall ned gewesen, hätten wir den Film nicht anschauen müssen und wäre das CurbCafé nicht zu gewesen…ich hätt ihn nie getroffen! (ok, eigentlich ist er mir schon am Freitag kurz übern Weg gelaufen, da war ich mir aber noch ned so sicher)

Heute Vormittag war dann der erste Shoot für unser Video dran. Waren im Bongo Java, zeitgleich mit Rachels Team. Muss schon komisch für nen Kunden sein, wenn 10 Leut mit 2 Kameras und Stativen die ganze Zeit um einen Rumhuschen. 6 Minuten und Interview sind im Kasten, weiter gehts morgen.

War dann etwas verspätet im Gym und musste etwas hetzen, um es noch rechtzeitig zum Essen zu schaffen. Jo, und jetzt wart ich drauf, dass Angie anruft um zum Kroeger zu fahren. Brauch noch Käse für den Obatztn morgen. Allerdings muss ich beim Einkaufen so ein blödes Formular mitnehmen, damit sich die Uni die 20 cent Steuern spart. Das Zeug ist für nen German TV Abend morgen geplant…naja.

Heut Abend ist dann Richards Abschiedsfeier, der Gute fliegt am Mittwoch morgen ab. Ich hätt ihm ja angeboten, dass wir’s Dienstag Abend im Mafiosas nochmal ordentlich krachen lassen, damit er seinen Flug verpasst ^^