Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/v078879/nashville/wordpress/wp-includes/functions-formatting.php on line 76

Nachdem hier letzte Woche eine leichte Flaute einzukehren schien kommt die Sache doch langsam wieder in Schwung.
Nach einem nervenaufreibend spannenden Tag an der Uni *gähn* gabs zu organisieren, wie ich mit möglichst wenig Aufwand alle Leute vom German House zum Mafiosas bringen kann. Was soviel heißen soll: ich wollt ned vor zum Tor laufen um es aufzuschließen. Da Patrick aber direkt daneben wohnt und auch mitging wurde er kurzerhand als Doorboy verpflichtet. Die ganze Truppe traf dann planmäßig ein und schon gings weiter zum Mafiosas, wo wir erstmal auf nen Platz warten mussten. Mit dabei waren Sarah, Virginie, JB, Rainer, Patrick sowie Richard, Kie, Ju und Sory. Die beiden letzteren scheinen ewig lang in Amiland bleiben zu wollen um bei der ILS Englisch zu lernen und sind einen Tag kurz vor mir eingetroffen. Richard und Kie sind leider ab 16. November schon wieder weg…damn. Egal, wie schon erwähnt wirds bis dahin hoffentlich einiges an Party geben.
Als wir endlich einen Platz für die ganze Meute gefunden hatten machten wir rege von der Doppeldecker Time für $3 gebrauch, und besonders Richard war danach etwas nunja … erschlagen ^^:

Sarah hat praktisch den ganzen Abend mit Scott, einem Ami, gelabert, dessen Tisch wir belagerten, weil er dummerweise allein dort saß. Das ging sogar soweit, dass er und sein später eintreffender Kollege zusammen mit Sarah ne Flasche Vino bestellten. Sie muss ja nen ganz schönen Eindruck auf die Leute hier machen ;)

Als es den Mädels dann schön langsam zu spät wurde sind wir in unser trautes Heim, weil Richard noch unbedingt was zu beißen brauchte. Gut dass er es nachher noch schaffte eine extra large Pizza zu bestellen. Da die aber knappe 30 Minuten auf sich warten ließ mussten wir die Zeit mit irgendwas sinn…losem verbringen: Fotos machen

Am Mittwoch nachmittag hab ich die Asia-Mädels wie versprochen die Kletterwand hochgescheucht. Kie hat sich nen Fingernagel eingerissen und ab der Hälfte gemeint, sie hätte Angst und wolle nicht mehr weiter klettern. Ju dagegen is zweimal die Wand hoch, nicht schlecht fürs erste Mal. Sory hatte sich scheinbar mit Absicht nen Rock angezogen, um ja nicht Klettern zu müssen. Naja, das nächste mal will sie’s auch mal versuchen. Da die Mädels dann mal sehen wollten wie der Meister kraxelt (höhö…) musst ich öfter als mir lieb war dort hoch, nicht ohne das am nächsten Tag durch fiesen Muskelkater im rechten Unterarm bezahlen zu müssen.

Ich durfte allerdings keine Müdigkeit vorschützen, weil Sara, Jian, und Yani am Donnerstag klettern wollten. Also hab ich die drei am Abend hochgescheucht, wobei sich Sarah wegen ihrer Größe erstmal recht schwer tat ^^. Yani hat sich beim Klettern ein bisschen Zeit gelassen, und Jian hat’s zwar einmal nach oben geschafft, war aber scheinbar um ihre Finger besorgt und hat’s dabei belassen :P .
Heute haben die drei dann den “Test” abgelegt, und dürfen nun auch sichern…wobei ich mir das schon überlegen würd, ob mich Jian sichern sollte oO. Gut, sie kann sich zwar am Boden einhaken, allerdings würde sie dann in Ihrem Gurtzeug (das fast zweimal um sie rumgepasst hat) zerdrückt werden wenn ich wirklich fallen würd :P

Abends waren wir dan zum ersten mal im ILS Asia Haus. Dort leben die Asiaten, die über’s ILS Programm hier im Ausland Englisch lernen. Überall hingen Schildchen rum wie “Speak English”, “English, you can do it!” usw. Dementsprechen ist deren Englisch etwas…gebrochen. Man kann sich aber trotzdem ganz gut verständigen, obwohl Kie immer meint ich solle langsamer sprechen, was ich dann immer übertreibe und sie das mit einem “Nooooooooo” kommentiert :P . Als es langsam anfing langweilig zu werden sind wir (Richard, Patrick, Rainer und moi) runter ins PM auf ein paar Shiner Bock ($2.50/Pint!). Die Mädels haben sich dann noch umentschieden und sind nachgekommen.


Unter anderem ein neues asiatisches Saufspiel gelernt und erfahren, dass Ju ein besonderes Talent von ihrem Papa geerbt hat: die säuft ned schlecht. Am Dienstag 5 Bier und 2 Whisky Cola, man hätt ihr aber nix angemerkt oO. Gestern hat sie sich aber mit Wasser zufrieden gegeben. Heute ist sie nach Atlanta zu ihrem Freund gefahren und bringt uns am Sonntag ne koreanische Bierschnaps-Spezialität mit. Ob das wohl was gscheids ist?

Jetzt steht uns erstmal ein anstrengendes Wochenende bevor, wenn die wirklich jeden Abend bis Halloween durchzechen wollen oO