Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/v078879/nashville/wordpress/wp-includes/functions-formatting.php on line 76

Wieder fast eine Woche vorbei, noch sieben to go bis mein Schatzi endlich hier eintrifft.
War ne relativ ruhige Woche, jetzt nach den zwei stressigen Wochenenden. Am Dienstag war der ganze Fotokurs in Toms Atelier, wo wir ausgiebig alte Kameras und neue Blitzgeräte austesten durften. Da das von Tom versprochene Model allerdings etwas verspätet eintraf mussten wir erstmal uns selber fotografieren

Als sie dann allerdings endlich eintraf prügelten wir uns fast um die einzigen zwei IR-Blitzauslöser

Bis Donnerstag musste ich dann recht hetzen, um meine Bleistiftzeichnung für den Drawing I Kurs fertigzukriegen. Diese elende Papiertüte hatte es detailmässig verschärft in sich, die Mistmatz. Weil ich dann komplett aufs Schummern verzichtet hatte um die Papierstruktur zu erhalten und man deshalb die einzige Kreuzschraffur im dunklen Bereich (wo ich zu faul war das noch sauber auszuarbeiten) sehen konnte gabs auf den ganzen Teil massig Abzüge…grrr. Hätt ich doch nicht auf die andere Lehrerin hören sollen. Nachdem ich das klar gestellt hatte gabs dann aber doch noch ein paar Punkte und so kann man mit 94% ganz zufrieden sein, dafür, dass ich viele Formen selber erfunden und die Proportionen verkorkst hatte :P

Weil mir seit fast zwei Wochen wieder schwindlig ist weil ich zu lang laute Mucke gehört hab ist das Gym ne einzige Quälerei. Ich hab immer das Gefühl, dass es mich gleich vom Stangerl haut. Das nervt so richtig. Also war ich Donnerstag dort auch nicht lange und bin so am Gebhard Gebäude vorbeigeschlendert, wo sie Kicker, Tischtennis und Billiard rumstehen haben. Als ich dort drinnen Sarah und Jian rumspringen sah bin ich halt mal rein, um gleich den ersten Satz gegen Sarah haushoch zu verlieren *peinlich*
Ich schiebs aber mal auf Schwindel, nicht aufgewärmt sein usw, weil die nächsten beiden Sätze dann MEIN waren…MUAHAHAH!

Am Freitag konnt ich dann mit Yuta ein Match raushauen, und entgegen der Annahme, dass alle Fernostler mit nem TT-Schläger in der Hand auf die Welt kommen konnte ich nach Sätzen ein 4:2 für mich verbuchen…puh. Jetzt muss ich noch gegen Nathan spielen, da bin ich mal gespannt.

Freitag Nachmittag war ein Volleyballspiel der Belmont Bruins gegen die Florida Atlantic Owls. Natürlich die Mädchmannschaft, is ja wohl klar!
Das Krasse: Für diese Poplige Collegeligaspiel gabs erstmal ein GEBET, und dann die Nationalhymne. Grad dass sie nicht den Pledge of Alliegance gemacht haben. Zuminest verspielte sich die Belmonteigene Blaskapelle ausgiebig. Und jetzt weiß ich auch, warums hier am Campus kein Bier gibt: weil die Leute hier sowieso schon wie auf Drogen rumspringen. Wer nämlich meint, auf ne Blaskapelle voll abgehen zu müssen wie Schnitzel kann sie einfach nicht mehr alle haben.
Während alle wie verrückt Belmont anfeuerten musste ich leider für Florida stimmen, weil die einfach besser Aussahen…und zum Schluss haben sie dann sogar noch in 5 Sätzen gewonnen, hehehe!


Abends wollten wir mal wieder zu Daemenbreun Street (sprich: De-mam-bri-en) ins “on the rocks” schauen. Sarah hatte dafür Jian mehr als nötig ausstaffiert:

Als es eigentlich schon fast Zeit wurde zu gehen wurde unser Fahrer JB dann noch rausgeschmissen, weil er angeblich gegenüber nem Security Typen, der ihn fast von der Bank geschmissen hätte, laut geworden war. In echt mochte er einfach keine Frenchies, soviel zum Thema amerikanische Gastfreundschaft!
Wurst, als ich meine Tab geschlossen hab war ich positiv überrascht, was wohl vor allem daran gelegen hat, dass sie in der Happy Hour Riesengläser Miller Lite Draft für nur $3 ausgeschenkt haben, hehe oO
Als ich dann daheim war hatte ich Paule noch am ICQ, oder besser gesagt Skype. Hat mich sehr gefreut mal wieder mit ihm zu labern, dem ollen versoffenen Riedenburg-P.I.M.P. :P

Samstag morgens musst ich mich regelrecht zwingen, lange auszuschlafen, war echt mal wieder ne Wohltat.

Nach dem Mittagessen hab ich schnell noch mein “Quiz” bei der Kletterwand absolviert, was mich nun dazu befähigt, ohne Aufsicht zu Klettern und Leute zu sichern. Bouldern is nur bis 12 Fuß höher erlaubt. Ich glaub da kann man sich ned so arg das Genick brechen. Werd dann dort öfter mal vorbeikucken.

Danach noch ein kleiner Abstecher zur Opry Mills Mall und dort wieder neue Shops entdeckt zum Ausräumen, wenn Uli kommt: Fossil, GAP, usw.
Hab jetzt auch mein Frisbee wieder!! Dachte ich hätts in White Bluff vergessen, allerdings hatte Adaeze es mitgenommen, weil sie dachte es gehöre jemand anderem. Hatte selber vor lauter Nase aufkratzen nimmer dran gedacht.

Abends war ne lange Anime-Nacht im German House mit kiloweise Sushi und Miller Lite, wo auch zwei neue Leute dabei waren: Richard aus Taiwan/Korea/Kanada etc. und Kei aus Japan. Richard ist grad mal wieder 18 Tage jünger als ich und nimmt hier privates Vocaltraining bei jemand, der schon die Aguilera und Faith Hill betreut hat oO.
Kei hat’s noch nicht so ganz mit dem Englischen, ist deshalb hier zum Englisch lernen und sieht dazu ned mal schlecht aus oO. Leider sind die beiden nur bis Mitte November hier, allerdings scheint Richard in der Zeit einige Clubs unsicher machen zu wollen und hat sogar ein Auto für die kurze Zeit. Da bin ich mal gespannt.

Zwischendurch hatte ich noch Wind gekriegt, dass eine Studyparty in einem Privathaus sein soll. Sind dann auch dort hingetackelt, nur um zu sehen dass ungeführ 40 Kerle und kein einziges Mädel erwartungsvoll für Bier anstanden. Da wir auf so eine “Sausage” Party ohne “Doughnuts” keine Lust hatten gings Retour zum German House.

PS: Hab jetzt endlich TV, JB hat mir gleich Fernseher und Kabel mitgegeben, das er noch wo rumliegen hatte. Kann mich also endlich von Homeshopping Kanälen und republikanischer Propaganda berieseln lassen.