Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/v078879/nashville/wordpress/wp-includes/functions-formatting.php on line 76

Interessant die Kurse hier, da kann man sogar noch was lernen!
Allerdings muss ich für den Zeichenkurs massig Zeug einkaufen, das ich teilweise natürlich in good Old Germany gelassen habe. Unter anderem meine Bleistifte, Knetradiergummi usw. Aber dafür kann ich hier jetzt fätt im amerikanischen Künstlerbedarfsladen einkaufen, was ein Spass. Da bin ich schon ganz heiß drauf. Ein zweiter Kurs nennt sich Color Theory, was soviel heißt wie kiloweise Acrylfarben (die ich auch daheim gelassen habe) und Leinwände kaufen (aaahh, das geht ins Geld), um dann nachher damit Farben zu mischen, anzupassen und Farbpaletten zu entwickeln.
Naja, das schau ich mir erst nochmal genauer an, bevor ich dafür so viel Geld ausgebe.
Im Zeichenkurs werd ich auf alle Fälle bleiben, sind Leute drin die von 0 anfangen und welche, die schon in der Highschool Kurse hatten. Also ziemlich bunt gemischt, und untergehen werd ich dann da drinnen nicht ^^
Hab eh schon nen Stein im Brett bei der Dozentin, weil ich erstens German bin…uhu! (da kommen alle anderen ja auch sofort und meinen “oh, that’s awesome”, “that’s so brave to stay abroad for so long”, “I’ve been to Europe last semester, it was so nice” etc etc) und zweitens hab ich wohlweißlich meinen Bammes mitgenommen und ihr übers Wochenende geliehen. Schon mal eine Notenstufe besser ^^

Der Fotografiekurs hört sich auch nicht schlecht an. Da sind viele gleich mit ihrer Canon 20D oder Nikon 70 aufgelaufen. Als wir dann unsere Sony 828 erwähnt haben kannte die keine Sau. Natürlich gleich ausgepackt das Ding und dem Dozenten in die Hand gedrückt: “Oh nifty!” “That looks kewl!”, wobei sich der Dozent, man kann ihn auch Tom nennen, nachher noch bei uns bedankt hat, dass wir in seinen Kurs gekommen sind oO
Diese offensichtliche Freundlichkeit ist fast schon unheimlich!
Aber wahrscheinlich kam das, weil sich Tom als Bush Gegner geoutet hat und mit uns Germans symphatisiert. Tjaha, die Kreativen haben halt noch was im Kopf!

Zwischendurch sind wir noch kurz auf ne Stunde ins Gym und haben uns leicht aufgepumpt. Krass was die da stehen haben, und alles umsonst. Sogar ne große Kletterwand und zwei Squash-Courts. Aber keine wo der Putz schon abplatzt oder das Parkett raussteht, wie geschleckt und neu schauen die aus…und ich hab natürlich wieder meinen SquashSchläger daheim gelassen…damn! Da kommt sicher noch mehr zusammen, das kann ich mir dann mal rüberschicken lassen in einer Sammellieferung. Die Liste wird immer länger!

Jetzt erstmal essen…müssen noch die 10 essen für diese Woche wegkriegen, auf ins Gefecht!!!

So…now it’s Rainer’s turn again!