Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/v078879/nashville/wordpress/wp-includes/functions-formatting.php on line 76

gestern war ein unglaublich geiler tag. bin gegen 11h aufgestanden weil ich eigentlich in die opry mill mall zum shoppen fahren wollte… ich hab ja schon erzählt dass man sich auf die buse hier nicht 100% ig verlassen kann und so war es dann gestern früh auch wieder. der bus ist viel zu spät gekommen und in downtown hab ich dann natürlich meinen anschlussbus verpasst. der nächste bus richtung mall wäre dann erst in einer stunde gekommen. um die lange wartezeit zu überbrücken bin ich dann in downtown rumgegangen und hab fotos gemacht für meinen dig. photo kurs. direkt am broadway hab ich dann ein fettes tattoo studio entdeckt, von wlechem mir ein paar andere leute schon erzählt haben. bin dann gleich rein und hab relativ spontan mein innenarm tattoo vergrößern lassen. es hat wiedermal unglaublich weh getan. der typ drinnen hat mich gefragt, ob ich das wirklich will über die armbeuge zu stechen… naja, was soll ich sagen, es muss ja dort fortgesetzt werden. hier ein paar bilder:

tattoo

hab mich mit den tattoo leuten im laden super unterhalten und ein paar weitere nashville szene storys erfahren. es ist echt unglaublich wie nett die amis sind wenn sie erfahren dass man ein deutscher ist… weiss a net was die an uns deutschen gefressen haben.

nach meinen “körperverschönerung” bin ich dann doch lieber wieder richtung apartement gefahren, weil es noch recht weh tat. wollt dann noch schnell bei shelby vorbei checken, dass er mich zum supermarkt fährt. brauchte etwas vaseline für mein tattoo. shelby war aber nicht daheim. haben den supermarkt trip aber dann gegen 19h nachgeholt und auch noch etwas bier für den späteren abend gekauft. bin dann nochmal kurz heim zum frischmachen und gegen 21h ist dann shelby bei mir vorbeigekommen und wir sind auf irgend so ein konzert gefahren wo verschiedene bands gespielt haben. leider hab ich die hip hop acts schon verpasst und als erste band, die ich dann sah waren die pink panthers am start.

anfang
links oben: shelby’s auto rechts oben: brian, ???, shelby (von links nach rechts)

die pink panthers haben sich verdächtig nach white stripes angehört. wenn die da nicht bisserl geklaut haben. auf einmal haben dann so ein paar amis zu solch einer musik zum braken angefangen. voll strange… aber hat dann doch irgendwie ganz gut dazu gepasst wenn die musik dementsprechend hart war.

brakedance

nach dieser band (die eigentlich ganz ok war) kam dann irgendeine rockband.

band2

naja, die waren net wirklich toll bzw. für mich hat vieles etwas zu countrylastig geklungen. brian, shelby und ich haben dann die band mit viel alk runtergeschüttet. hab dann mal kurz ne runde gedreht und hab auch prompt eine bekannte getroffen.

outside
links oben: shelby und ich links unten: die bekannte von der ich den namen scho wieder vergessen hab

des mädel hab ich auf der geburtstags party vom brandon kennen gelernt. sie ist seit ca. 10 jahren oder so in amerika und kommt ursprünglich aus paris. will hier jetzt noch fertig studieren und dann zurück nach good old europe.
rechts oben auf dem bild sieht man auch die letzte band des abends called “sin city social club”. die waren echt klasse. machten so bisserl buena vista social club sound und die leute sind dann auch dementsprechend abgegangen.
brian und der andere typ, dessen namen ich mir nicht merken kann ( ??? … ich glaube mike), wollten dann richtung downtown in irgendeinen club. als ich aber erfuhr dass sie dort mehr rock spielen zogen shelby und ich es vor uns nach etwas anderem umzuschaun. draussen sind wir dann gleich fündig geworden. ein netter club in dem gute electro musik gespielt wurde.

electro1

hab drinnen dann etliche jungs und mädels kennen gelernt und shelby und ich sind dann auch in den vip bereich gekommen. (naja, da war net wirklich viel los… war halt im ersten stockwerk und man konnte auf die anderen runterschaun) Die bierpreise waren in dieser abgesperrten zone die selben aber wir lernten wieder ein paar nette leute kennen.

electro2

electro3

ja was soll ich grossartig zu den bildern sagen. ausserdem ist des ne gute methode um nicht soviel schreiben zu müssen. die bilder sprechen ja für sich. der schwarze, auf dem zweiten bild links unten, hat mich dann auch noch ganz spontan zugetextet… mensch hat der sich gefreut dass er einen deutschen traf. über ihn hab ich dann auch joana kennen gelernt (zweites bild, rechts unten). eine tanzgeile brasilianerin, welche auch schon seit längerm hier in amerika lebt, aber nächstes jahr wieder zurück nach brasil zieht. shelby und ich haben uns klasse mit ihr verstanden und auch sofort nummer ausgetauscht. da werden wir sicherlich nochmal was zusammen unternehmen.
ja auf dem letzten bild sieht man noch ein paar andere neue bekanntschaften. ich weiss zwar glaub ich von fast keinem/er den namen mehr, aber is ja egal.

electro4

in dem club haben sie dann langsam angefangen hip hop zu spielen und sind dann in die volle kommerz schiene abgedriftet. shelby und ich waren sowieso schon gut dicht und sind dann heim gefahren.
alles in allem war es ein klasse abend, mit vielen neuen leuten, mechtig viel spass und einem guten dichtepegel. so kanns weiter gehn, aber ich denk da brauch ich nicht lang warten, da shelby schon die nächsten touren plant :-)

achja, jason war gestern leider nicht dabei, weil er in atlanta war um dort für eine schauspielrolle vorzusprechen. seit dem er vor kurzem eine kleine rolle (spielt einen nackten juden, keine ahnung was er mit dem genauer meinte) in einem film (soll so in etwa wie napoleon dynamite sein http://www.filmstarts.de/kritiken/Napoleon%20Dynamite.html ) bekommen hat ist er ständig auf der suche nach noch mehr rollen. am späteren abend war er zwar dann wieder in nashville, hat aber dann was mit dem mädel vom blackalicious concert gemacht bzw. bei ihr daheim geblieben.

so, jetzt mach ich wieder schluss. passt auf euch auf und ich pflege mein neues tattoo. ;-)