Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/v078879/nashville/wordpress/wp-includes/functions-formatting.php on line 76

Heute war irgendwie ein stranger Tag. Nachdem ich schon nicht richtig schlafen konnte wegen des Klimaanlagen Terrors konnt ich auch nicht mehr länger im Bett bleiben und bin um 8 aufgestanden. Und was macht man, wenn man wach is, nix zu tun hat und auf 2 Uhr nachmittags warten muss? Genau, man geht ins Netz!
Also flugs das LanKabel von meinem Roommate entwendet und gleich erstmal das ganze Netzwerk eingerichtet…yeah!
Dann gleich noch Skype eingestellt und “nach Hause telefoniert”. Wer errät aus welchem Film das Zitat stammt kriegt ne Dose Chappy und darf sich reinsetzen.

An Essen war irgendwie nicht zu denken, zu viel zu tun und noch keine ID Card. Also weiter im Netz. Dann kam Rainer um 11 und ich konnte dank seines Duschgels endlich die “Shower hitten”. Nach frischen Blumen duftend dann aufgemacht um eigenes LanKabel und die ID aufzutreiben, wobei 1000 Leute vor einem standen. Der Shop an der Uni ist allerdings sehr kewl: die haben ALLES, aber auch wirklich ALLES was man brauchen könnte fürs Studieren (außer Bier, würd Rainer sagen!), und das auch noch im hauseigenen CD im Gold- bzw. Silbersonderfarbdruck…edel geht die Welt zugrunde.

Die Zeit bis 14 Uhr und unserem Termin bei unserem Betreuer haben wir dann noch mit irgendwelchen Installationen und skype Aktionen verbummelt, bis endlich der große Moment der Zusammenkunft da war. Zwei Guys from Germany with Grandmaster Tim Stewart himself!
Reichlich beschenkt und aufgeklärt machten wir uns dann auf, um die offenen Rechnungen zu begleichen und danach unsere Kurse zu wählen. Dieses Unterfangen gestaltete sich allerdings schwieriger als geplant, da entweder die gewünschten Kurse schon belegt waren oder sich überschnitten….grrr. Wenn wir das doch schon per Inet machen mussten, warum konnten wir das nicht einen Monat vorher erledigen? Komisch komisch.

Als das leidige Thema dann erledigt war konnt ich Rainer endlich davon überzeugen, dass man auch mal was essen müsste. Also gingen wir um ca. 19 Uhr essen in die “City”, endlich, nach einem ganzen Tag ohne futter. Alles was uns zur Auswahl stand waren teurer Steakgrill oder billiger pseudo Italiener, bei dem wir dann äußerst käselastige Calzone verdrückten. Eigentlich wollt ich schon gehen, weil ich sau müd war und die Calzone so schwer im Magen lag, da hat Rainer zwei Kerle am Nachbartisch angelabert. Eigentlich nur, weil die nen riesen Pitcher Bier hatten (aus Plastik, nicht aus Glas…kein Style die Amis). Kamen dann mit denen ins Gespräch, und kurioserweise Arbeiten die Beiden bei BMI, das amerikanische Pendant zur GEMA. So begab es sich, dass man nachher noch zu ner Party Pool auf die andere Straßenseite ging und sich so auch ein praktischer Drive-Home Service ergab. Sehr gut, sonst hätten wir unsere Paletten Wasser selber nach Hause schleppen müssen.

Jo, und jetzt gehts erstmal in die Heia, weil morgen um 8 Uhr Kurs…Drawing I. Da bin ich mal gespannt ob ich neugierig bin!

PS: Fast vergessen: Meine Tasche is angekommen!!! YES!! Sie ist scheinbar gefilzt wurden und hat es deshalb nicht auf unseren Flug geschafft…danke US Airways! Vor allem, weil sie auch noch eine Tragschlaufe abgerissen haben vor lauter durchsuchen…grrrr