Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/v078879/nashville/wordpress/wp-includes/functions-formatting.php on line 76

Mal schauen wie lang ich das täglich schreiben durchhalte.
Heut glaub ich war ein guter Tag. Zu allererst hab ich mein USB Kabel für die Kamera wieder, das ich schusseligerweise im PC-, pardon, im Apple-Raum vergessen hatte, YESS! Dann gabs heut im Zeichenkurs wieder ordentlich was zu tun, Gesture und Contour Drawing vom
Feinsten nämlich. Unglaublich, wie genau die Sachen werden, wenn man sich wirklich fest auf die Outline konzentriert. Durften dann auch unsere Dozentin abzeichnen…nun gut, sie hat nen Stiernacken und schaut aus als ob sie jeden ausgewachsenen Quarterback mit einer Hand tacklen könnt, aber sie is voll in Ordnung bis jetzt. Und langsam lernt man auch die Leute im Kurs kennen. Hab jetzt von Brandon die Telefonnummer. Er wohnt 30 min von Nashville weg, is 24 (yeah!!) und hat ein Auto (doppelyeah!!).

In Tom’s Digital Photo Kurs hab ich dann endlich meine Bilder fertig gemacht. Irgendwie muss Tom Texaner oder sowas sein, obwohl er Bush überhaupt nicht leiden kann. Zumindest hat er ab und an ne ziemlich fiese Lache und is für einen schätzungsweise mitte 50-jährigen zu hibbelig. Also Geduld haben, wenn man ne Frage an ihn hat, weil er sich leicht von anderen ablenken lässt, imo. Nur gut dass ich in PS kaum Fragen hab ^^
In Color Theory heut dann mit dem Plakat angefangen. Dort müssen wir ein altes Anzeigenplakat auf Illustrationboard abpausen und die Farben genau abmischen, ums dann damit auzumalen. Deswegen das Bücherwälzen wie schon erwähnt. Was das genau bringen soll außer Nackenschmerzen und ne verkrampfte Hand is mir zwar schleierhaft, aber die Ergebnisse des Kurses vom letzten Semester waren richtig geil.

Abends dann noch ins Gym, wie gewohnt und dort Will (21) kennengelernt, den Rainer schon ein paar Mal dort getroffen hat. Er war ziemlich neugierig auf Germany und hat dann auch gleich seine Handynummer springen lassen. Sehr fein, dann kanns ja endlich losgehen mit Nachtleben erkunden. Nur schade, dass von morgen bis Samstag Abend der exchange student retreat ist, also ein Ausflug der Gaststudenten.

Man muss noch erwähnen, dass die Handys in USA immer lokale Vorwahlen haben, also die von Nashville z.B. 615. Man kann also auch vom Festnetz zum Lokaltarif aufs Handy phonieren. Sehr gut, weil alle Lokalgespräche schon in unserer Telefonrechnung enthalten sind ^^