Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/v078879/nashville/wordpress/wp-includes/functions-formatting.php on line 76

Jo…stimmt…heute hatten wir nämlich keinen. Sonnenschein mein ich jetzt. Ich schreib aber trotzdem fleißig am Blog weiter.

Heute gingen die Kurse weiter, habe aber nur den einen Montags, Mittwochs und Freitags für je 50 Minuten. Eigentlich kaum wert, an die Uni zu gehen. Vor allem bei dem Kurs: Introduction to Media Technologie… das sagt ja wohl alles. Aber irgendwie muss ich ja meine 12 Credits voll kriegen und alle anderen Kurse liegen am Dienstag/Donnerstag, was leider sehr ausgebucht ist. Zumindest kein Streß. Morgen wird das schon anders werden.

Hab mich dann, nachdem ich mich vollgefressen hatte, in den zweiten Kurs um zwei gesetzt um mich offiziell abzumelden. Amerikanische Rechtschreibregeln für Journalisten bringts dann wohl doch nicht so.
Vorher hatte ich noch ein kurzes Gespräch mit Kathy und Tim, unseren Pendants zu Frau von Randow. Dort erfuhr ich dann den scheinbaren Hauptgrund, warum wir so flott aus Pembroke rauskamen: Chris’s Mum muss scheinbar seit einem Monat voller erzkonservativer Gluckigkeit (kommt von Glucke, grade selber erfunden) in Belmont anrufen, damit ich ja nicht mit Chris in einem Zimmer wohnen bleibe und schlechten Einfluß auf ihn hätte.
Scheinbar könnt Ihm mit seinen zarten 18 was passieren, ich könnt ihn z.B. zum Bierkonsum verleiten, tz. Dabei hat er mir selber gesagt, dass er die ganzen Bierexzesse schon in der Highschool hatte und nicht mehr allzu scharf darauf ist. Guter Junge! Zu seinem Glück zwingen hätt ich ihn eh nicht können, der is ja fast nen Kopf größer als ich. Vielleicht hatte sie aber auch Panik, dass Chris das gleiche macht wie sein älterer Bruder: ein Jahr lang Uni für ingesamt $25000 und dann vor lauter Saufen und Party mit einem (1!) einzigen lausigen Credit heimkommen, normal wären 30 :P

Weil ich dann schon mal vorne war bin ich gleich mal wieder ins Gym, wo ich Kim am Eingang traf. Kannte sie kurz vom International Student Cafe Treff vom letzten Freitag. Kurz unterhalten, und dann voll fitnessgeil nach oben, wo mir Nate und Mitch übern Weg liefen. Die beiden kamen grade vom Aufpumpen und haben was von Strongest Man Contests erzählt und dass dort die Deutschen und die Österreicher immer die größten Viecher seien. Auf die Frage, was sie denn so drückten kam ein 130-140 lbs, also ca 60-63 Kilo. Da musst ich schon fast ReSpäkt ausrufen, weil ich das von Nate nicht gedacht hätt. Er is eher dürr, allerdings scheint er nur Bankdrücken zu machen; oder er hat sich zwei prall gefüllte Wärmflaschen vor die Brust gehängt und ein XXS Shirt angezogen oO.
Wobei die Amimädels auch oft so rumlaufen, hautenge Shirts mit ihren großen Tittys bis zum Hals hochgeschnallt. Wieviel davon echt ist müsste man mal durch gezielte haptische Stichproben herausfinden >:)

Abends dann wollten wir endlich mal wieder weggehen, in die Pool-Bar, weil dort heut angeblich Doppeldecker sein sollte. Doch leider hatten die Ausläufer von Katrina etwas dagegen. Heimtückischerweise kamen wir noch bis zur Uni, als es richtig zu regnen anfing, kurz vorm Schütten. Nach einem “Na, das bringts ja wohl auch nicht” von Rainer machten wir auf der Stelle kehrt und schnellen Schrittes wieder zurück ins Home sweet Home. Dort hats Rainer beim aufsperren geschafft, meinen Schlüsselanhänger zu ruinieren, weil er den daran befestigten und im Schloß verhakten Schlüssel rausreißen wollt. Wenn schon mal was schiefgeht, dann aber richtig :P

PS: als ich heut aufm Gang stimmen gehört hab, fühlte ich mich gezwungen, durch den Spion zu lugen, wo zwei Mädels aus der Nachbarschaft gerade unser tolles Türschild bewunderten. Hätten auch gleich klopfen können…

PPS: Hab heut das Eisbein ausm Carepaket verputzt. Danke Franz! Schick noch ein paar Dosen nach!