Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/v078879/nashville/wordpress/wp-includes/functions-formatting.php on line 76

wie ihr ja in fabi’s posting schon gelesen habt, ist uns eine luxusherberge angeboten worden. natürlich haben wir da gleich zugeschlagen, weil wir sie ja auch zum gleichen preis bekommen, wie unsere alten “kidsclub pambroke hall” wohnungen, besser gesagt zimmer.
naja, heut morgen war wieder mal packen angesagt und dann gings zu unserem neunen apartment. es war eine unglaublich harte und schweisstreibende angelegenheit, unseren ganzen krempel diese 10 min gehweg zu befördern. schlau wie wir waren, haben wir unseren umzug ja zur mittagszeit geplant. :-(
nach mindestens 10 litern herausgeschwitzem kamen wir endlich bei unserem hillside clubhouse an, wo wir die schlüssel für unsere neue luxuswohnung bekamen. uns hat dann so eine nette studentin, welche für die hillside wohnungen zuständig ist, zu unserem domicil geleitet. die wohnungen befinden sich in kleineren häusern, in welchen ca. 8 solche schmucken studentenwohnungen anzutreffen sind. wie die tür aufging bin ich fast aus den latschen gekippt, weil ich erstmal in einem echt fetten wohnzimmer stand, ca. 30 qm (ausgestattet mit couch, sessel, tisch und balkon mit sicht auf die anderen häuschen). gleich mitangeschlossen an den living room ist eine modernst ausgerüstete küche. alles ist vorhanden, von fettem ofen bis hinzu einem echt geilen kühlschrank und selbst ein grosser geschirrspühler ist vorhanden. recht neu alles und für meine ansprüche sauber genug. an das wohnzimmer angeschlossen sind fabi’s und mein zimmer. ja ihr habt richtig gehört, wir haben getrennte zimmer und jeder sein eigenes bad mit sogar einer badewanne, welche ich bei dieser hitze wenn dann kalt geniessen werde. unsere zimmer sehen eigentlich recht gleich aus. relativ gross, viele ablagefächer, schreibtisch mit “schaukelstuhl”, neuere möbel, toller grosser spiegelschrank (über den ich mich besonders gefreut habe) und ein bequemes bett mit einer guten matratze. des weiteren haben wir in unserer wohnung noch einen kleinen raum in dem eine waschmaschine und ein trockner stehen. beide sehen auch sehr neu und kaum gebraucht aus. alles in allem hat unserer apartment ca. 60 qm.
naja, sobald unsere “wohnungsübergabefrau” weg war haben fabi und ich uns erstmal fett ausgetobt. i took a ride on the fan and fabi showed me his tarzan skills.
jippie
dann war wir wieder auspacken angesagt. was in dieser wohnung echt spass gemacht hat, weil man soviel platz hat um seinen ganzen stuff unterzubekommen.
später sind wir dann losgezogen um endlich mal zur green hills mall zu fahren und ein paar besorgungen für unsere neue bleibe zu machen. nach ewiger bushaltenstelle suche, und nachfragen beim busfahrer, ob er schon dort hin fährt wo wir hin wollen, kamen wir endlich am ziel unserer begierde an. eigendlich waren wir garnet lang in der mall. ich bin nur kurz in apple store reingerannt und hab mir meinen heiss ersehnten ipod zugelegt. bekam dann auch noch netter weise rabatt, weil ich ja ein gar so fleissiger student bin. daraufhin sind fabi und ich in einen etwas überteuerten supermarkt um uns mit pizzas und was man halt noch so alles braucht, einzudecken. nach 15 minütigem anstehen an der kasse, obwohl nur zwei personen vor uns waren, die aber einfach zu dumm waren zu bezahlen, gingen wir zügigen schrittes zur bushaltestelle, da wir ja annahmen, dass unser lieber herr busfahrer pünktlich sei. nix is es gewesen… die alte sau is einfach net gekommen. nach ca. 20 min wartens haben wir uns dazu durchgerungen irgendeinen fremden auf dem supermarkt parkplatz anrulabern, ob er uns nicht bitte heim fahren könnte, weil wir beide heute nicht schon wieder bock hatten, wie gestern, einen 45 min fussmarsch hinzulegen. bei der dritten person hats gleich geklappt. war ein etwas älterer herr, dessen tochter reinzufällig auch an der belmont uni studiert. der typ wusste dann natürlich genau wo wir wohnten und brachte uns direkt vor die tür. ein fettes lob an diesen netten mann!
scheisse: für mensa essen zu spät dran… fabi hat sich mit den letzten salat resten und etwas brot zugestopft. ich zog es lieber vor eine von unseren grade erstanden pizzas zu essen. waren ganz lecker, wenn man bedenkt dass eine nur 59 us-cent kostet.
jetzt räumt fabi grad noch sein zimmer ein und stellt diverse sachen um. im moment hört sichs aber so an als würde er irgendwelche kakis jagen. für den restlichen abend haben wir vielleicht noch geplant dass wir auf ein paar bierchen in ne nette bar gehen und uns beim pool spielen vergnügen. also, euer rainer sagt mal wieder ciao. schöne grüße an alle daheim gebliebenen. passt auf euch auf and be cute to yourself.

so, jetzt ist wieder da fabi mit blogschreiben dran… obwohl wir beide das immer sehr gern machen und uns fast drum streiten.